FANDOM


Assassin Cats
Cover AC

Autor

Onyxkralle

____________________________________________________________________________________________________

                                                                         Kapitel I

Ein schwarz-weißer Kater rannte durch den Wald. Plötzlich blieb er stehen und sah sich um. Schnell sprang er auf einen Baum und versteckte sich im Laub und sah auf den Boden. Ein grauer Kater kam und setzte sich auf den Boden. Der schwarz-weiße Kater hockte sich angespannt auf einen Ast und sah den grauen Kater an. Mit einem Satz sprang der den grauen Kater und riss ihm mit einer schnellen Bewegung die Kehle auf. Sofort sank der graue Kater tot auf den Boden. Ein schwarzer Kater mit einer weißen Pfote und ein schwarz-grauer Kater gingen aus den Büschen auf den schwarz-weißen Kater zu. Mit ausgefahren Krallen wirbelte der schwarz-weiße Kater herum. „Was machst du auf unserem Territorium?!“ fauchte der schwarz-graue Kater. Der schwarze Kater stieß den grauen beiseite und ging auf den schwarz-weißen Kater zu. „Wie ist ein Name?“ fragte er ruhig. Der schwarz-weiße Kater entspannte sich ein wenig. „Mein Name ist Ezio.“ antwortete der schwarz-weiße Kater. Der schwarze Kater nickte. „Gut, Ezio. Warum bist du auf unserem Territorium?“ fragte er. Ezio zeigte auf den toten, grauen Kater. „Ich wurde verfolgt.“ antwortete er. Der schwarze Kater sah sich den toten Kater an. Die Leiche hatte keine Verletzungen, außer den tödlichen Kratzer an der Kehle. „Wie hast du es geschafft ihn mit einem hieb zu töten?“ fragte der schwarze Kater. „Ich bin eine Assassine.“ antwortete Ezio. „Ich habe eine eigene Technik meine Gegner zu töten.“Der schwarze Kater lächelte schief. „Ich bin auch eine Assassine. Mein Name ist Rabenklinge. Ich bin der Anführer des NightClans.“ Ezio sah ihn fragend an. „Was willst du mir jetzt damit sagen?“ fragte er. „Im Clan können wir immer kampferfahrene Katzen gebrauchen.“ sagte Rabenklinge. „Also...bist du dabei?“ Ezio sah ihn misstrauisch an, dann nickte er. „Gut, dann folge mir.“ sagte Rabenklinge, stand auf und ging weg. Ezio stand ebenfalls auf und folgte ihm.